Game.of.Thrones.S06E06.Blut.von.meinem.Blut.GERMAN.DL.DUBBED.720p.WebHD.x264-TVP | Children's Fiction | Carlos ValdesLatest Reviews | Peach Girl | Endeavour 8.3

    Sky: Comcast erwirbt Pay-TV-Anbieter für 40 Milliarden Dollar

    Fox und Disney bei Versteigerung ausgestochen

    Sky: Comcast erwirbt Pay-TV-Anbieter für 40 Milliarden Dollar – Fox und Disney bei Versteigerung ausgestochen – Bild: Sky

    Am Wochenende kam es zum Showdown der beiden Interessenten Comcast (mit NBCUniversal) und FOX (mit Disney) um die Mehrheit am größten europäischen Pay-TV-Anbieter, Sky. Comcast machte mit einem Gebot, das den Pay-TV-Anbieter einem Wert von 40 Milliarden US-Dollar zugesteht, am Ende zunächst das Rennen – die Aktionäre müssen dem Verkauf allerdings noch zustimmen.

    Der Verkauf war letztendlich am Wochenende in einer eher ungewöhnlichen Blinden Auktion von einer britischen Behörde durchgeführt worden. Nach drei Bietrunden hatte Comcast laut Deadline schließlich 17,28 Pfund pro Aktie geboten, FOX 15,67. Sollten die Aktionäre grünes Licht geben, könnte der Verkauf noch bis Ende Oktober vollzogen werden.

    Hintergrund
    Sky ist traditionell mit Rupert Murdoch und dem Unternehmen seiner Familie verknüpft. Murdoch hatte mit seinem Unternehmen 21st Century Fox angestrebt, zu dem bereits in seinem Besitz befindlichen 31 Prozent der Sky-Aktien die anderen 61 Prozent zu erwerben. Allerdings hatte dann der Murdoch-Clan selbst Verhandlungen begonnen, große Teile von 21st Century Fox an den Disney-Konzern zu verkaufen. Dazu hätte dann auch Sky gehört.

    In beide Verkäufe mischte sich Comcast mit eigenen Geboten ein. Ursprünglich ein Kabelnetzbetreiber in den USA hatte die Firma schon NBC Universal gekauft. Der Kauf von 21st Century Fox scheiterte, Disney erhielt den Zuschlag (biralemsin.com berichtete). Nach dem jetzigen Verlust im Bieterwettstreit um die 100-prozentige Kontrolle von Sky muss Fox nun noch entscheiden, wie man mit den eigenen 39 Prozent Anteil verfährt. Optionen dürften sein, sie ebenfalls Comcast anzubieten oder eben an Diseny weiterzureichen.

    Käufer Comcast
    In den Vereinigten Staaten ist das Kerngeschäft von Kabelnetzbetreiber Comcast bedroht. In den USA wird in der Regel der Kabelanschluss zusammen mit einem „Senderpaket“ verkauft. Die Sender lizenzieren ihrerseits Übertragungsrechte auch nur in aufgeblähten Paketen an die Kabelnetzbetreiber, die das an die Endkunden weitergeben. Oder kurz gesagt: In den USA kommt ein Kabelanschluss mit zahlreichen nutzlosen Sendern aufgebläht, für sehr hohe Kosten. Über Jahre war das eben der einzige Weg, Kabelsender zu bekommen, daher mussten die Endkunden das akzeptieren.

    Früher bereits durch Satellitenanbieter, heutzutage aber auch über Streaming-Dienste und dortige Channel-Angebote („nur die Sender als Stream, die man wirklich will“; etwa YouTube TV – biralemsin.com berichtete) geben Amerikaner vermehrt ihren Kabelanschluss auf (Schlagwort „cord-cutting“). Entsprechend will Comcast sein Unternehmen auf weitere Standbeine stellen, neue Einnahmegebiete erschließen – nun also Sky als „Plattform“ (auf der auch andere Sender angeboten werden) in Europa, aber auch als Content-Producer.

    Sky hat im Vereinigten Königreich, Deutschland, Italien, Österreich und Irland 23 Millionen Abonnenten und beschäftigt 31.000 Mitarbeiter.

    Der Einstieg von Comcast in die Verhandlungen von Fox und Disney hatte seinerzeit Disney dazu gebracht, sein Angebot von 52,4 Milliarden auf 71,3 Milliarden zu erhöhen. Fox hatte ursprünglich 32,5 Milliarden US-Dollar für die 61 ausstehenden Prozent an Sky geboten, das erste Comcast-Gebot lag bei 34 Milliarden US-Dollar.

    24.09.2018, 14:14 Uhr – Bernd Krannich/biralemsin.com

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • mynameistv (geb. 1979) am 25.09.2018 08:16

      Dann wird comcast wohl demnächst von Disney aufgekauft ^^
        hier antworten
      • Musikerfreund1961 am 24.09.2018 18:17

        Na mal sehen was das jetzt wieder für den treuen, langjährigen Kunden bedeutet, noch mehr Beschränkung, noch mehr Vorschriften, Vorgaben. Wenn es nicht langsam besser wird, dann werde ich nach insgesamt mehr als 30 Jahren treue Kundschaft mein Abonnement kündigen. Alleine schon die Vorschriften mit diesen eigenen Geräten ist unverschämt und man muss diese noch teuer bezahlen, oder den alten Schrott von Pace behalten, kann somit kein Sky Q empfangen, nutzen. Scheinbar legt Sky keinen Wert mehr auf langjährige,treue Kunden. Will nur schnell Neukunden haben. Aber das rächt sich noch ganz bitter, denn die paar Blockbuster bekomme ich bei deren Ausstrahlung auch im Handel unter 10 Euro. Deshalb hoffe ich, das man endlich mal etwas für den geplagten Kunden tut.
        • Body am 24.09.2018 18:31

          Was für Folgen hat die Übernahme eigentlich für den Kunden?
        hier antworten

      weitere Meldungen

      Sitemap